Hann. Münden, 20.06.2020

Wiederaufnahme des „Ausbildungsdienstes“

Den „Start“ der „Wiederaufnahme“ des Ausbildungsbetriebs (unter Corona-Schutzmaßnahmen) machten in der vergangenen Woche die Helfer der Fachgruppe „Notversorgung und Notinstandsetzung“ (FGr N)

Am Anfang machten sie Helfer der FGr N etwas Materialpflege- und Erhaltung.

Es wurden die Festzelt-Garnituren auf zwei Transportpaletten sortiert, die 68 kVA Netzersatzanlage “Probe” laufen gelassen und verschiedene Ausstattungen in einem Material-Regal eingelagert.

Als Ausbildungsthema stand „Arbeiten mit Pumpen“ auf dem Dienstplan.

Dort wurden die verschiedenen Pumpen des THW erklärt und in der Praxis betrieben.

Des Weiteren wurde die neue 5000-Liter „Transport-Wasserblase“ auf dem Actros der Fachgruppe Wassergefahren (FGr W) erprobt.

Das füllen und entleeren der Wasserblase funktionierte einwandfrei.

Mit dieser neuen “5000 Liter Wasserblase” auf dem Mercedes-Benz Actros verfügt der Technische Zug Hann. Münden nun über ein zweites teil-geländegängiges Fahrzeug für einen möglichen “Löschwasser”-Transport für die umliegenden Feuerwehren.

- FGr N mit MzKW 5000 Liter-IBC-Container

und

- FGr W mit LKW 6x6 mit 5000-Liter-Wasserblase

= 10.000 Liter Wasser Transport-Kapazität

#FeuerwehrundTHWgemeinsam

Der erste Ausbildungsdienst machte den Helfern der FGr N sehr viel Spaß.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.


OPENSTERETMAPPPP