Hann. Münden, 06.04.2019, von Marcel Olschewski

Bereichsausbildung unter Atemschutz

Am Samstag wurde den Tag über verschiedene Ausbildungen unter Atemschutz durchgeführt mitsamt theoretischen Teilen

Diese Bereichsausbildung geht über 2 Wochenenden und ist dazu nötig, um im THW das Atemschutzgerät auch im Einsatzfall sicher nutzen zu können und zu dürfen.

Morgens wurde dabei eine Hindernisstrecke aufgebaut, bei dieser verschiedenen Hindernissen mehrfach mitsamt Atemschutzgerät durchlaufen werden musste. Dabei kam auch eine Rettungspuppe zum Einsatz die entsprechend aus dieser Strecke geholt werden musste.

Am Nachmittag wurde eine Ausbildung an der Weserumschlagstelle in Hann. Münden durchgeführt. Bei dieser wurde angenommen, dass einige Stunden zuvor eine Verpuffung stattgefunden hat, bei der ein „Hotel“ zum großen Teil zerstört wurde und noch Personen aus diesem Gebäude aus dem oberen Stockwerk gerettet werden musste. Dabei machten sich die Atemschutzgeräteträger auf den Weg die Gegend und das Gebäude zu erkunden um die Person (eine Rettungspuppe) zu retten. Dabei wurde dargestellt, das einer der Träger einen Kreislaufzusammenbruch hat und durch einen bereitstehenden Rettungstrupp auch aus dem Gebäude gerettet werden muss. Damit die Helfer unter Atemschutz genügend Sauerstoff dabei haben gibt es eine Atemschutzüberwachung, die über deren Drücke und Sauerstoffmenge Notizen führt und diese regelmäßig abfragt.

Zum Abschluss wurde die Ausbildung unter allen Teilnehmern besprochen und Ideen zur Verbesserung ausgetauscht und es gab für die Teilnehmer entsprechende Zertifikate. Damit hat der Ortsverband Hann. Münden insgesamt 13 Helfer die unter Atemschutz in den Einsatz gehen können. Diese Ausbildung haben unsere Helferin Sandra Rohlfs und die Helfer Timothy Goodwin und Jonas Rocker erfolgreich absolviert und dürfen mitunter dadurch auch Atemschutzgeräte im Einsatzfall tragen.

Mit bei diesen Übungen waren die THW Ortsverbände Hann. Münden, Northeim, Osterode am Harz, Clausthal-Zellerfeld und Holzminden, dazu auch zur Sicherheit Helfer des DRK Scheden.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.


OPENSTERETMAPPPP